Schlagwörter

, , , , , , ,

Und mal wieder ein Rezept aus dem Buch „Einfach vegetarisch“ von Rose Elliot.

  • 2 EL Sesam
  • 4 EL gehackte Korianderblätter
  • 500 Gramm Tofu (abgegossen)
  • 4 EL Sojasoße
  • 3 TL brauner Zucker
  • 2 Stück Brokkoliköpfe (à etwa 350g)
  • 2 TL frisch geriebener Ingwer
  • 2 EL geröstetes Sesamöl
  • 400 Milliliter Kokosmilch
  • 4 EL Erdnussbutter
  • 2  Knoblauchzehen

Den Brokkoli waschen und in Röschen teilen. Tofu mit Küchenpapier trocken tupfen und in 5 mm dicke Streifen schneiden. In einer Schicht auf einen Teller legen, die Sojasauce darübergießen und Tofu wenden, damit er rundum mit der Sauce überzogen ist. Sesamöl in einer Grillpfanne oder einem flachen Bräter unter dem heißen Grill erhitzen. Die Tofustreifen in einer Schicht hineinlegen und mit der Hälfte des Sesams bestreuen. Sofort umdrehen und den restlichen Sesam darüberstreuen.Die Pfanne zurück unter den Grill stellen und 10 Minuten grillen, bis der Tofu knusprig und gebräunt ist, dann umdrehen und die andere Seite grillen. In der Zwischenzeit für die Saté-Sauce die Erdnussbutter in einen Topf geben und nach und nach die Kokosmilch unterrühren, bis eine glatte Sauce entstanden ist. Dann Knoblauch, Ingwer und Chili hinzufügen. Langsam erhitzen und mit Zucker abschmecken. Vom Herd nehmen und beiseitestellen. Etwa 5–10 Min. bevor der Tofu fertig ist, 100 ml Wasser in einem großen Topf aufkochen. Den Brokkoli in 4–5 Minuten darin gerade weich kochen und abgießen. 6 Brokkoli, Tofu und Satésauce auf den Tellern verteilen und mit Koriander bestreut servieren.

Advertisements