Schlagwörter

, , , ,

Und mal wieder ein Rezept aus dem Buch „Einfach vegetarisch“ von Rose Eliot. Der erste Übersetzungsfehler der mir in den ganzen Rezepten aufgefallen ist: grüne Bananen sind Kochbananen!

  • 500 g kleine Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 2 grüne Paprikaschoten
  • 2 TL Senfsamen, 1/2 TL Kurkuma, 1 EL Ingwer, 4 Knoblauchzehen, Koriandergrün, 4 TL Tamarindenpaste, Olivenöl
  • 75 g Kokoscreme
  • 4 Kochbanenen
  • 300 g Basmatireis
  • 125 g Cashewkerne
  1. Den Reis kochen und warm halten. Die Kartoffeln halbieren und 10-15 Minuten gerade weich kochen, abgießen.
  2. Die gehackten Zwiebeln und Paprikaschoten in Olivenöl bei schwacher Hitze etwa 10 Minuten braten, gelegentlich umrühren. Senfsamen dazugeben und 1-2 Minuten anbraten bis diese zu knacken beginnen. Ingwer, Kurkuma, Korianderblätter und Knoblauch hinzufügen und weitere 1-2 Minuten braten.
  3. Die Kartoffeln und in Scheiben geschnittene Bananen, Kokoscreme und Tamarindenpaste einrühren. Aufkochen und 5-10 Minuten sanft köcheln lassen, bis die Sauce dick ist, und sich die Aromen verbunden haben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Cashewkerne unter den Reis rühren und mit dem Curry servieren.

Grüne Bananen sind Kochbananen. Habe ich nicht gewußt und grüne Bananen genommen. Die werden bei 10 Minuten Garzeit zu weich, also lieber die Bananen 5 Minuten nach den Kartoffeln zugeben, oder gleich Kochbanenen nehmen.

Advertisements