Schlagwörter

, , , , ,

Dieses Rezept habe ich auf flickr entdeckt. Kross angebraten ist Seitan mit dieser schweren Sauce schon richtig nobel. Das stärkehaltige Nudelkochwasser macht die Sauce sehr schön sämig.

  • 1 Packung Seitan
  • 1 Schalotte
  • 1 Möhre
  • Lauchzwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • Rotwein (Pinot Noir)
  • Gemüsebrühe
  • Petersilie
  • Olivenöl, Tomatenmark, Lorbeerblatt, Thymian, Petersilie
  • Räuchertofu und Champignons
  • Nudeln

Den Seitan in mundgerechte Stücke schneiden und in Olivenöl anbraten, bis er braun und knusprig ist. In Würfel geschnittene Möhre und Schalotte dazugeben und etwas anbraten. Tomatenmark dazugeben und ebenfalls etwas anbraten. Mit Rotwein ablöschen und reduzieren. Mit Brühe auffüllen, bis der alles etwa halb bedeckt ist, das Lorbeerblatt und Thymian, sowie gehackte Lauchzwiebeln, Petersilie und Knoblauch hinzugeben und garen, bis das Gemüse weich wird.

In der Zwischenzeit Nudeln garen und in einer Bratpfanne in Streifen geschnittenen Räuchertofu und Champignons anbraten. Etwas Nudelkochwasser zu der Sauce geben und mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Die fertigen Nudeln abgießen und mit der Seitansauce auf einem Teller anrichten, etwas von dem Räuchertofe-Champignon Topping darübergeben und mit fein gewiegter Petersilie garnieren.

Advertisements