Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Ein interessantes Rezept für Waffeln aus Kichererbsenmehl aus dem Buch „einfach vegan“ von Roland Rauter. Ein Buch mit vielen schönen, aber nicht immer einfachen Rezepten, da weckt  der Titel etwas falsche Erwartungen.

Für 4 Waffeln:

Für die Waffeln:

  • 250 Gramm Kichererbsenmehl
  • 220 ml Sojamilch
  • 1 TL Apfelessig
  • 2 TL brauner Zucker
  • 1 TL Tahin
  • 1 TL Weinsteinbackbulver
  • 2 TL Olivenöl
  • 1/2 TL Salz und
  • Öl für das Waffeleisen

Für das Orangenragout:

  • 3 Orangen
  • 50 Gramm brauner Zucker
  • 1 TL Maisstärke
  • 2 EL Wasser
  • 2 EL sehr kalte vegane Butter
  • 1/8 Liter Orangensaft
  • 1 Prise frisch gemahlener Kardamon

Zubereitung der Waffeln:

  1. Sojadrink mit Apfelessig anrühren un 5 Minuten ruhen lassen.
  2. Kichererbsenmehl, braunen Zucker, Tahin, Weinsteinbackpulver und Olivenöl einrühren und 10 Minuten ruhen lassen.
  3. Waffeleisen auf höchste Stufe erhitzen, mit Öl einpinseln und die Waffeln backen (etwa 4 Minuten)

Zubereitung des Orangenragouts:

  1. Zucker mit 2 EL Wasser hellbraun karamelisieren lassen.
  2. Die orangen filetieren, die Reste gut ausdrücken und den Saft zu 125 ml Orangensaft geben.
  3. Den Zucker mit dem Saft ablöschen und aufkochen lassen, bis sich der Zucker gelöst hat.
  4. Den frisch gemahlenen Kardamon hinzugeben, Maisstärke mit dem Wasser glattrühren und ebenfalls hinzufügen.
  5. Die vegane Butter mit dem Schneebesen in den Orangensud einrühren und anschließend die Filets dazugeben.

Den Kardamon habe ich nur grob gemörster, dadurch ist der Geschmack nicht einheitlich, sonder punktuell schmeckt es mal intensiver nach Kardamon. Riechen tut es aber gleichmässig gut 🙂

Advertisements