Schlagwörter

, , , , , , , ,

Gefunden auf einer amerikanischen Seite ( http://veganyumyum.com/2007/04/italian-rice-and-beans/ ), wenn das mal nicht international ist 🙂 Und die Bohnen vom https://kuechenzettelblock.wordpress.com/2012/03/02/gebratener-reis-mit-mangos/ sind dann auch weg, im Rezept sind allerdings weiße Bohnen vorgesehen… 😉

Eine gute Portion:

  • 1/2 Tasse Reis
  • 1/2 Dose weiße Bohnen (frische grüne sind auch toll!)
  • 1/4 Tasse getrocknete Tomaten
  • 1/4 Tasse Pinienkerne
  • 1 große Handvoll Babyspinat
  • 1 TL Balsamico
  • 1/4 TL Salz
  • je 1 TL italienische Kräuter, wie Basilikum, Oregano, Rosmarin und Thymian
  • abgeriebene Schale 1/2 Zitrone
  1. Reis zubereiten, gut 15 Minuten vor Ende der Garzeit:
  2. Pinienkerne, Kräuter und in Streifen geschnittene Tomaten in Olivenöl bei mittelhoher Hitze dünsten, bis die Pinienkerne braun werden.
  3. Bohnen dazugeben und gut 5 Minuten mit dünsten.
  4. Balsamico und Salz dazugeben, Hitze reduzieren, vorsichtig durchmischen.
  5. Spinat dazugeben und mit dem dampfend heißen Reis bedecken.
  6. Wenn der Spinat zu welken beginnt alles vorsichtig durchmischen und mit der abgeriebenen Schale 1/2 Zitrone bestreut servieren.

Tja „Great Northern Beans“ sind weiße Bohnen, habe ich aber erst gemerkt, als ich das Rezept bloggen wollte und die Bedeutung nachgeschaut habe. Ich hatte halt noch grüne Bohnen und habe diese genommen, war auch lecker 🙂 Nur fehlte mir Pfeffer in dem Rezept, also großzügig pfeffern!

Advertisements