Schlagwörter

, , , , , ,

Gefunden bei Mis-Bake-A-Lot: http://bakingthelaw.wordpress.com/2012/04/21/keep-your-mouth-shut-brownies/ die es wiederum bei Vegan Zombie gefunden hat, für meinen Geschmack fehlen dort aber Nüsse im Rezept.

  • 115 Gramm Alsan
  • 225 Gramm Zucker (150 Gramm reichen vollkommen!)
  • 170 Gramm Seidentofu
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 60 ml Hafermilch
  • 1 EL Erdnussbutter
  • 60 Gramm Kakaopulver
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 150 Gramm Mehl
  • 1/4 Tasse Agavensirup
  • Schokotropfen oder ähnliches
  1. Alsan, Zucker und Hafermilch schaumig rühren.
  2. Seidentofu und Vanilleextrakt unterrühren, Kakaopulver dazugeben und vermischen.
  3. Erdnussbutter, Salz und Backpulver unterrühren.
  4. Mehl einarbeiten und das Agavensirup unterheben.
  5. In eine mit Backpapier ausgeschlagene rechteckige Auflaufform geben und 45 Minuten bei 175° C Umluft backen, bis ein hineingestochenes Holzstäbchen sauber herauskommt.
  6. Aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Ich habe, da die Packung Seidentofu 400 Gramm enthält, das doppelte Rezept genommen, und eine Hälfte mit ordentlich Cayene gemacht. Beim Aufheizen des Backofens habe ich Sonnenblumen- und Kürbiskerne geröstet, deshalb konnte ich den Backofen schon nach 30 Minuten Backzeit ausschalten, und die Resthitze nutzen.

Advertisements