Schlagwörter

, , , , , ,

Kochen ohne Knochen hat zum (1. solinger) veganen Brunch geladen, und alle kamen. Zumindest alle, die sich angemeldet haben und in der Kantine und im Biergarten der Cobra Platz fanden, das waren etwa 80 Veganer, nicht nur aus Solingen, die mehr als reichlich die leckersten Sachen mitgebracht haben. 4 Tische bogen sich unter der Last der Leckereien. Von den Klassikern wie Humus und Chili sine Carne bis hin zu Spargelsalat mit Maronen oder Udon-Hijiki-Salat gab es unglaublich viel zu entdecken, so das in der Zeit von Elf bis Drei Uhr fleissig ausprobiert, geredet und  Rezepte ausgetauscht wurde. Süßereien gab es auch reichlich, zum Beispiel etliche Sorten Cupcakes, Kuchen und Schokomousse.

Mein Beitrag war übrigens das rote Bete Carpaccio aus Attila Hildmanns zweitem Kochbuch und Gemüsespaghetti mit Tomatensauce. Für das Carpaccio habe ich gesten 1 Kilo rote Bete gekocht (dank der Thermobox von SuS mit geringem Energieverbrauch) und für die Gemüsespaghetti gut 1,5 Liter Tomatensauce, hier mit dem Vitamix vorbereitet, das war echt der Knaller wie kinderleicht das ging. Und das unsonntäglich frühe Aufstehen zum schneiden der rote Bete und der Gemüsespaghetti war bei der tollen Stimmung in der Cobra schnell vergessen.

Dank der positiven Resonanz wird jetzt wohl im zweimonats Abstand in der  Cobra ein veganer Brunch stattfinden 🙂

Vielen Dank an die Organisatoren für die viele Arbeit in der Vorbereitung und an die Teilnehmer für diese tolle Veranstaltung.

Alle meine Bilder gibt es dann hier: http://www.flickr.com/photos/7527334@N05/sets/72157630160300028/

Advertisements