Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , ,

L1020428

Tim Mälzer und ich, das ist so eine Sache… Nicht das wir uns persönlich kennen würden, aber ich mag ihn einfach nicht. Ich weiß nicht, ob er sich wie Schubeck an einen Burgerbräter prostituiert, oder wie viele andere seiner Kollegen zweifelhafte Allianzen eingeht und sein Anspruch ans Kochen sollte mir eigentlich zusagen, aber das einzige was ich über ihn sagen kann, ist, daß kleine Kinder in seiner Show kotzen. Nagut, ein kleiner Junge, und auch nur vor Aufregung… Kurz und gut, anders als Jamie Oliver, nicht mein Ding. Deshalb würde ich auch nie auf die Idee kommen, eines seiner Kochbücher zu kaufen. Aber in der Stadtbücherei ausleihen ist was anderes, ja 😉 Und da habe ich nun sein Greenbox Zuhause. Und es gefällt mir! Einige schöne Rezepte und die Aufmachung, die sagt mir ungemein zu. Also eine zweite Chance für den Küchenbullen! Hier seine Cannelloni, allerdings stark abgewandelt, da ursprünglich mit Käse und Ei und so…

5 Cannelloni (mehr passten nicht in die Ofenform)

  • 5 Lasagneplatten (oder Cannellonirollen)
  • 1 Brokkolistrunk
  • 1 Packung Hafersahne
  • 1 EL Pflanzenmargarine und 1 EL Mehl
  • 1 Tose Tomaten (geschält)
  • 1 EL Rosinen
  • 1/4 TL Zimt
  • 1/2 TL Chiliflocken (ich habe wegen des Raucharomas Chipotle genommen)
  • Etwas Räuchertofu (im Rezept ist ein geräucherter Käse vorgesehen)
  • 1 TL Johannisbrotkernmehl
  • Öl, Salz und Pfeffer
  1. Den Brokkoli putzen, in Röschen teilen, einige Röschen beiseite legen,den Stiel  schälen und stückeln und etwa 2 Minuten in Salzwasser bissfest garen und in kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen. Im Küchenmixer grob hacken.
  2. Die Margarine in einem kleinen Topf schmelzen und das Mehl darin anbräunen, die Hafersahne hinzugeben und aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und mit der Brokkolimasse vermischen. Johannisbrotkernmehl dazugeben, damit die Füllung fester wird.
  3. Die Lasagneplatten im Kochwasser kurz kochen, damit sie weich werden. An eine der Stirnkanten (wie heißt hier eigentlich das Gegenteil von „Längskante“?) einen ordentlichen Haufen der Füllung geben und die Lasagneplatte aufrollen. Wenn die Füllung jetzt nicht zu den Enden rausquakt mit einem Löffel nachfüllen.
  4. Die Rollen in die eingeölte Ofenform geben.
  5. Die Tomaten in einer Schüssel samt Rosinen, Zimt und Chili mit einer Gabel zermatschen, den Räuchertofu in Würfel schneiden und untermischen und alles über die Cannelloni geben.
  6. Die zurückbehaltenen Brokkoliröschen in Scheiben schneiden und auf der Masse verteilen. Etwas Olivenöl drübertröpfeln.
  7. Im vorgeheizten Backofen bei 180° C Umluft 35 Minuten backen.
  8. Und das war es auch schon.

Mit dem Zimt und Chili und den Rosinen eine sehr leckere Kombination, nur der Brokkoli erscheint mir etwas fehl am Platz. Anders als vorgeformte Cannellonirollen finde ich es einfacher, die Füllung einfach auf die Lasagneplatten zu geben und das ganze aufzurollen. Eine Dose Tomaten ist etwas zu wenig, ich habe noch etwas Tomatenmark mit Gemüsebrühe verpampelt und so die Sauce gestreckt, 2 Dosen Tomaten wäre wiederrum zu viel gewesen…

Advertisements