Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , ,

L1020484

Rezept im Internet gefunden: http://blogleindeckdich.wordpress.com/2012/11/25/gefullte-suskartoffeln/#more-937 leider nicht so richtig gelungen, die Süßkartoffeln sollen am Stück durch Einschnitte geteilt fächerartig aufklappen und nicht in Scheiben geschnitten werden. Doch leider war die Süßkartoffel so krumm, daß ich sie in Scheiben schneiden mußte und die Scheiben dann mit der Füllung in die Auflaufform gestapelt habe.

Für eine große gefüllte Süßkartoffel:

  • 1 große Süßkartoffel
  • 3-4 EL Cranberrys und 2 EL Rosinen
  • je 3-4 EL Walnußkerne, Mandelscheiben und geröstete  Sonnenblumenkerne
  • 4 EL pflanzliche Butter
  • 2-3 EL Agavensirup
  • 1/2 TL Zimt
  • Cayene nach belieben
  • Öl, Salz und Pfeffer
  1. Die Süßkartoffel schälen, dabei an einer Seite Schale stehen lassen, das wird die Unterseite.
  2. Vorsichtig in dünne Scheiben anschneiden, es soll helfen, 2 Eßstäbchen paralell neben die Kartoffel zu legen, so daß man sie nicht vollständig schneiden kann.
  3. Alle Zutaten bis auf das Öl mischen und mit dieser Masse die Kartoffel füllen, dabei die Kartoffel fächerartig aufbiegen.
  4. Die Kartoffel in eine eingefettete Ofenform legen und mit Öl (ich habe Kürbiskernöl genommen) beträufeln.
  5. Mit Alufolie abgedeckt bei 180° C Umluft 40 Minuten backen, dann die Alufolie abnehmen und weitere 10 – 15 Minuten fertig backen.
  6. Da das Ganze etwas trocken ausfällt habe ich noch etwas Olivenöl drübergeträufelt.

Eigentlich hätte noch ein halber kleingeschnittener kleiner Apfel in die Füllung gehört, habe ich aber unabsichtlich weggelassen. Ich hätte allerdings eher Pilze verwendet, denn so überzeugend war der Geschmack für mich leider nicht.

Die Chilischoten liegen da übrigens nur zu Dekorationszwecken rum 😉

Advertisements