Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , ,

L1020514Im Internet sind ja sooooo viele schöne Rezepte, so wie dieses: http://ohmyveggies.com/recipe-lemony-wheat-berries-with-roasted-brussels-sprouts/

Für 4 Portionen:

  • 1 Tasse (cup=240 ml) Weizenkörner
  • 3 Tassen (cup=240 ml, also 3/4 Liter) Gemüsebrühe
  • 500 Gramm Rosenkohl
  • 1 große Schalotte
  • 2 Knoblauchzehen (nach Geschmack)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1/4 Tasse (cup=240 ml, also 60 ml) Walnußkerne
  • 1 EL Zitronensaft
  • abgeriebene Schale einer unbehandelten und gut gewaschenen Zitrone
  • Salz und Pfeffer
  1. Die Weizenkörner und die Gemüsebrühe aufkochen und 50 Minuten garen lassen.
  2. Den Backofen auf 200 Grad C (Umluft) vorheizen.
  3. Den Rosenkohl putzen und vierteln, die Schalotte schälen und würfeln. Beides in einer Schüssel mit 1 EL Olivenöl und den durchgepressten Knoblauchzehen mischen.
  4. Im Backofen etwa 15-20 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und die Walnußkerne untermischen. Diese rösten dann auf dem heißen Backblech an.
  5. Zitronensaft, Olivenöl, Zitronenschale, Salz und Pfeffer mischen. Abgegossene Weizenkörner und  Rosenkohl/Schalotten untermischen.
  6. Mit den Ringen einer roten Chilischote garniert servieren.

Ich habe dazu Nudeln gemacht, warum auch immer, denn es ist eigentlich unnötig. Die Weizenkörner haben einen schönen Biss, auch wenn sie nicht mehr steinhart sind, zusammen mit dem Rosenkohl ein abwechslungsreich crosses und weiches Essen. Gebratene  oder gegrillte (Sesam-)Tofuscheiben hätten hier allerdings gut gepasst.

Advertisements