Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

L1020541

So, mal wieder einen anderen Starkoch zum Zuge kommen lassen, ein weiteres veganisiertes Gericht aus Jamie Olivers „Jamies 15 Minuten Küche“ Gestern kam ein großes Paket von Hiela aus Langenfeld, da waren auch Soja Big Steaks drin, und nach der Methode des Umsteigerblogs klappt es mit der Zubereitung von TSP hervorragend! Biss und Geschmack so wie es sein sollte, kaum noch verbesserungsfähig!

Für 4 Portionen:

Salsa

  • 4 Maiskolben
  • 1 kleines Bund Koriandergrün
  • 1 rote Chilischote
  • 4 Lauchzwiebeln
  • 3 reife Tomaten
  • 2 Limetten
  • Salz und Olivenöl

Süßkartoffelpüree

  • 800 Gramm Süßkartoffeln
  • 2 EL süße Chilisauce

Hähnchen

  • 2 Soja Big Steaks
  • 1 EL Cajun Gewürzmischung
  • 1 EL Polenta
  • 175 Gramm Okraschoten
  • Räuchertofu (etwa 1/2 Block)
  • Olivenöl
  1. Sojamedaillons mit kochendem Wasser übergießen und 15 Minuten quellen lassen.
  2. Die Maiskolben in einer Grillpfanne runtherum braun anbraten.
  3. Die Süßkartoffeln schälen und in Scheiben schneiden, bedeckt mit Salzwasser etwa 20 Minuten kochen.
  4. Die Medaillons durch  ein Sieb abgießen, im Sieb gut ausdrücken zurück in die Schüssel/den Topf geben und mit heißem Wasser übergießen. Intensiv umrühren, dabei die Sojamedaillons ruhig an die Wand/den Boden des Gefässes quetschen.
  5. Wieder durch ein Sieb abgießen und die Prozedur so lange wiederholen, bis das Wasser nicht mehr trübe wird.
  6. Mit kochendem Wasser aufsetzen, etwa 2 TL Salz, etliche Spritzer Liquid Smoke und 2-3 EL Tomatenmark hinzugeben. Gut 15 Minuten einziehen lassen, abgießen und die Medaillons gut ausdrücken. Nicht mehr ausspülen, der Geschmack soll ja nicht ausgewaschen werden!
  7. Cajun-Gewürz, Salz und Polenta mischen und damit die halbierten Soja Steaks einreiben.
  8. Die Maiskolben aus der Pfanne nehmen, und 2 EL Olivenöl hineingeben, die Soja Steaks von beiden Seiten 6-8 Minuten cross braten.
  9. Räuchertofu in Streifen schneiden und in einer anderen Bratpfanne in etwas Öl  anbraten.
  10. Von den Maiskolben die Körner ablösen und in einer Schüssel auffangen. Das Koriandergrün grob hacken und unter die Maiskörner mischen.
  11. Okraschoten zu den Räuchertofustreifen geben, alles cross braten.
  12. Tomaten würfeln, Lauchzwiebeln putzen und wie die Chili in feine Scheiben schneiden. Ebenfalls in die Schüssel geben. Den Limettensaft und Olivenöl unterrühren und mit Salz würzen.
  13. Die Süßkartoffelscheiben abgießen und gut abtropfen lassen. Mit der süßen Chilisauce pürieren.
  14. Alles anrichten und servieren.

Lecker, lecker, geht so. Das geht so bezieht sich auf das Süßkartoffelpüree. Süßkartoffeln mag ich ja gerne, aber wohl nicht als Püree.

Gestern ist es mir schon bei dem Rote Bete-Rezept aufgefallen, dort wurden Rote Bete mit Blattgrün verlangt. Heute Okraschoten. Die habe ich in einem riesigen türkischen Supermarkt als Tiefkühlware bekommen. Ich kann mir ja vorstellen, daß es sowas in der Kleinmarkthalle in Frankfurt geben wird, aber sonst?

Advertisements