Schlagwörter

, , , , , , , , ,

L1040113Kichererbsen sind ja toll, und wenn es sie nicht bereits gäbe müssten sie erfunden werden! Hier eine Variante zum Knabbern: gewürzte Kichererbsen, einmal aus trockenen, und einmal aus vorgekochten hergestellt:

Kichererbsen-Snack aus getrockneten Kichererbsen

  • 1 Tasse (240 ml) Kichererbsen
  • 2 TL Cayenne
  • 1 1/2 TL Salz
  • 1 EL Limettensaft
  1. Die Kichererbsen über Nacht in reichlich Wasser einweichen, abgießen und mit Wasser bedeckt und 1 1/2 TL Cayenne gewürzt etwa 10 Minuten kochen.
  2. Abgießen und in einer Schüssel mit dem Limettensaft mischen.
  3. Den Ofen auf 200° C (Umluft) vorheizen.
  4. Die Kichererbsen mit einem Schaumlöffel auf einem eingeölten Backblech in einer dünnen Schicht gleichmäßig verteilen und in den Backofen geben.
  5. Nach etwa 15 Minuten wenden und mit einem Pinsen den in der Schüssel verbliebenen Limettensaft über die Kichererbsen verteilen.
  6. Diesen Vorgang noch 2-3 mal nach jeweils 15 Minuten wiederholen.
  7. Auskühlen lassen.

Kichererbsen-Snack aus vorgekochten Kichererbsen

  • 1 1/2 Tassen (360 ml) Kichererbsen aus dem Glas oder der Dose
  • 1/2 TL Currypulver
  • 1/4 TL Kreuzkümmel
  • 1/8 TL Cayenne
  • 1/4 TL Salz
  1. Den Backofen auf 200°C (umluft) vorheizen.
  2. Die Kichererbsen abgießen und gut abtropfen lassen.
  3. Alle Zutaten in einer Schüssel gut vermischen.
  4. Die Kichererbsen auf einem eingeölten Backblech in einer dünnen Schicht verteilen und 45-50 Minuten backen, nach jeweils 15 Minuten wenden.
  5. Auskühlen lassen.

Die Variante aus den getrockneten Kichererbsen habe ich mit einer Stunde etwas zu lange gebacken, dadurch sind sie ziemlich dunkel geworden. Aber auch bei kürzerer Backzeit denke ich, daß sie etwas zu knusprig sind, die vorgekochten fand ich vom Biß her wesentlich angenehmer. Ich habe dann beide Sorten gemischt 😉

Advertisements