Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

L1020752Ein richtig typisches Osteressen 🙂 Aber, wenn der Papst schon anfängt, vom Verzehr des typischen Osterlammes abzuraten, Nicole Just  auf ZEITonline ein veganes Ostermenü vorstellt, da mache ich doch dieses tolle Ostermenü. Die Idee kam mir, als ich neulich bei youtube mal guckte, ob es denn neue Kochvideos von Jamie Oliver gibt, und ich so ein kontinentübergreifendes Kochevent fand, Jamie kocht für Australien, allerdings von GB aus. Pirir-Piri-Hühnchen mit Zitronenreis, Salat und Waldfrüchte-Eiscreme. (mit Kartoffeln und Blätterteigtörtchen gibt es dieses Menü auch in seinem Kochbuch „Jamies 30 Minuten Menüs) Die Eiscreme gab es schon gestern, und den Salat habe ich ganz weggelassen, also hier: Piri-Piri-„Hühnchen“ mit Zitronenreis.

Für 4 Portionen:

  • 3-4 Soja Big-Steaks
  • 2 rote Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 4-6 Chilischoten (scharfe bitte)
  • 2 EL süßes geräuchertes Paprikapulver (2 EL Paprika Edelsüß und Liquid Smoke)
  • frisches Basilikum und Petersilie
  • 3 heiß abgewaschene Bio-Zitronen
  • 4 EL Weißweinessig
  • 2 EL Worcestersauce (gibt es die eigentlich vegan?)
  • 1 Tasse Reis
  • Brathähnchengewürz
  • BBQ-Sauce
  • Sojasauce
  • Tomatenmark
  • Passata
  • je 1 gelbe und orange Paprikaschote
  1. Die Soja Big-Steaks wie üblich in kochendem Wasser etwa 10 Minuten ziehen lassen und mehrmals mit heißem Wasser ausspülen, zwischen den einzelnen Arbeitsgängen immer gut auspressen. Zum Schluß in Kochendem Wasser mit Sojasauce, Tomatenmark und Liquid Smoke baden.
  2. Dann in Öl scharf(!) anbraten und in der abkühlenden Pfanne im Brathähnchengewürz wenden. Dann eine Seite mit der BBQ-Sauce einstreichen und durch nochmaliges Anbraten eine Kruste erzeugen.
  3. Den Reis mit der doppelten Menge Wasser aufsetzen, eine halbe Zitrone in den Reis stellen und nach Packungsangabe garen.
  4. Die Zwiebeln und Knoblauchzehenschälen und grob hacken, die Chilischoten putzen und ebenfalls grob hacken. Mit Paprika, den Kräutern, Essig, dem Saft und der Schale der beiden Zitronen im Standmixer glatt pürieren.
  5. Bei den Paprikaschoten den Stiel in die Schote drücken und mit den Kernen zusammen entfernen. Zu jeweils 2 Hälften aufbrechen und die Hälften noch einmal halbieren. In einer Bratpfanne von beiden Seiten in etwas Öl anbraten.
  6. Die Piri-Piri Sauce in eine Feuerfeste Form geben. Da die Menge gerade ausreichte, um den Boden zu bedecken, habe ich einfach großzügig mit Passata verdünnt.
  7. Die Soja Big-Steaks mit der Kruste nach oben auf die Sauce legen und die Paprikaviertel dazwischenlegen.
  8. Etwa 20 Minuten im Backofen bei 200° C Umluft garen.

Mit dem Reis servieren.

 Zubereitungsmethode für die Soja Big-Steaks wie immer vom Umsteigerblog.

Advertisements