Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , ,

L1030610Tja, eigentlich war heute ja was anderes geplant, aber der Backofen ist momentan belegt (warum? das folgt später…) und so wird es wohl erst am Wochenende das ausgefallene Essen geben und heute gab es dafür easy-peasy Stampfkartoffeln 🙂

Zutaten

  • Kartoffeln
  • Pastinakenwurzeln
  • vegane Butter
  • Kürbis- und Pinienkerne
  • Kürbiskernöl
  • Lauchzwiebel(n)
  • (rote) kleine oder halbe Zwiebel
  • Salz, Muskat, Pfeffer

Zubereitung

  1. Kartoffel und Pastinaken schälen und in Stücke schneiden, die Kartoffelstücke kleiner schneiden als die Pastinakenstücke und in Salzwasser gar kochen, abgießen und etwas ausdampfen lassen.
  2. In der Garzeit der Kartoffeln die Pinienkerne in einer trockenen Bratpfanne rösten (die Kürbiskerne nach belieben mitrösten) und die Lauchzwiebel(n) und rote Zwiebel ganz fein wiegen.
  3. Die Kartoffel- und Pastinakenstücke mit einem Stampfer stampfen und die Butter und das Kürbiskernöl unterarbeiten, Zwiebeln ebenfalls unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  4. Mit den Kernen und etwas Kürbiskernöl servieren.

🙂 nomnomnom 🙂

Advertisements