Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , ,

P1000246So, dreimal hintereinander texturiertes Sojaprotein reicht doch, oder? 😉 ‚Zürcher Geschnetzeltes‘, hätte es schon eher geben sollen, aber ohne Pilze passt es nicht so ganz. Also noch schnell Pilze besorgt, und los geht es!

So wenig ist nötig:

  • Sojamedaillons
  • Zwiebel
  • Soja- oder Hafersahne
  • Champignons
  • Salz und Pfeffer
  • Kartoffeln
  • Schnittlauch und Petersilie
  • Sonnenblumenöl zum Braten des Geschnetzelten

Und so schnell geht es:

  1. Sojamedaillons wie üblich verarbeiten, allerdings reicht es hier aus, sie nur intensiv mit heißem Wasser zu vom Sojageschmack zu befreien…
  2. In Streifen schneiden und in reichlich heißem Öl scharf anbraten.
  3. Zwiebel in feine Würfel schneiden und in Öl andünsten, dann die in Scheiben geschnittenen Pilze dazugeben, leicht salzen und ebenfalls anbraten.
  4. Mit der Sojasahne ablöschen und etwa 20 Minuten auf kleiner Flamme leicht köcheln lassen.
  5. Die Kartoffeln garen und in Scheiben schneiden.
  6. Etwas Petersilie und Schnittlauch in die Sauce geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und alles zusammen anrichten.
Advertisements