Schlagwörter

, , , , , , , , ,

P1000817Warum das im Hintergrund befindliche blaue Automobil scharf, der spektakulär leckere Sacher-Muffin nur sehr unscharf abgebildet wird, ist auf ewig Geheimnis meiner Kamera. Die anderen Bilder waren allerdings noch schlimmer… Die Muffins nach einem Rezept von http://bakingthelaw.wordpress.com sind allerdings nicht im Rezepteindex dort zu finden. Dafür etliche andere tolle Rezepte 🙂 Für 12 Muffins

  • 300 Gramm Mehl (je 100 Gramm Weizen 550, Dinkel 630 und 1050)
  • 4 EL Kakaopulver
  • 1 Pckg. Weinstein-Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 100 Gramm Margarine
  • 100 Gramm Zartbitter Schokolade
  • 150 Gramm Zucker (100 Gramm reichen vollkommen)
  • 200 ml Kaffee
  • gefüllt mit 250 Gramm Aprikosen Marmelade

Und der Guß

  • 150 Gramm Zartbitterschokolade (oder Vegane Schokolade mit Reismilch)
  • 4 EL pflanzliche Sahne
  1. Die Mulden einer Muffinform einfetten und mit Mehl bestäuben. Den Backofen auf 180° C vorheizen.
  2. Mehl, Zucker, Kakao- und Backpulver und Salz vermischen.
  3. Im Wasserbad Schokolade und Margarine schmelzen, den Kaffee dazugeben und alles schön glatt rühren.
  4. Zur Mehlmischung geben und alles gut verrühren.
  5. Die Muffinformen zu etwa 2/3 mit dem Teig füllen und 22-25 Minuten backen. Nach 22 Minuten die Zahnstocherprobe machen, und wenn noch Teig am Holz klebt weiter backen.
  6. Abkühlen lassen und aus der Form nehmen.
  7. Auf einem Kuchengitter vollständig erkalten lassen, dann mit einem scharfen Messer die Kappe abschneiden.
  8. Die Marmelade im Wasserbad erhitzen und auf den Unterteilen jeweils 1-2 TL verteilen und die Oberteile wieder aufsetzen.
  9. Im Wasserbad jetzt die Schokolade mit der Pflanzensahne schmelzen und verrühren, den Guß auf den Muffins verteilen.

Ich habe die Mulden der Muffinform vollständig gefüllt, so kamen nur 8 Monstermuffins dabei rum. Sie haben trotzdem geschmeckt 🙂

L1030986Hier noch ein weiteres Bild 🙂

Advertisements