Schlagwörter

, , , , , , , ,

L1030976Mal wieder eine Anregung beim Surfen entdeckt: http://thealmondeater.com/2014/11/skinny-salted-chocolate-pumpkin-pudding/ Schöne Geschmackskombination des Kürbispürees mit den Gewürzen und denm Schokoladenpudding. Obenauf die gesalzene Sahne bringt noch einen ganz anderen Touch in das  Ganze.

Für 10 Weckgläser zu 190 ml:

  • 2 cups Kürbispüree (aus einem Hokaido-Kürbis)
  • 1 1/2 cups ungesüßte Mandelmilch
  • 3 EL Sojayoghurt
  • 3 EL Ahornsirup
  • 3 TL Zimt (gemahlen)
  • 3/4 TL Piment
  • etwas Muskat (diese Zutaten für die Kürbismasse)
  • 6 reife Bananen
  • 3 EL Sojayoghurt
  • 3 EL Ahornsirup
  • 1 cup Kakaopulver (oder rohköstlichen Kakao)
  • 3/4 TL Zimt (gemahlen)
  • 1 1/2 Tassen gerieben Schokolade
  • 1 TL Kokosöl (für die Schokoladenmasse)
  • pflanzliche Schlagsahne und Salz für das Topping
  1. Alle Zutaten für die Kürbismasse in einer Schüssel gut vermischen und auf die Weckgläser verteilen.
  2. In einer weiteren Schüssel die Bananen mit einer Gabel zermatschen und dann die Mandelmilch, Ahornsirup Sojayoghurt, Kakao und Zimt unterrühren.
  3. Im Wasserbad Schokolade und Kokosöl schmelzen und zu der Bananenmasse geben.
  4. Auf die Kürbismasse geben.
  5. Pflanzliche Schlagsahne aufschlagen (ich habe Reissahne verwendet), in die Weckgläser geben und einige Krümel grobes Salz darüberstreuen.

Das Urrezept war für 2 Portionen, ich habe die 3-fache Menge gemacht, aber leider nicht alle Zutaten verdreifacht. In der Kürbismassen ist zu wenig Ahornsirup, Zimt, Piment und Sojayoghurt gewesen. Das ist leider aufgefallen, mir aber nicht, ich fand es weniger süß gut;-)

Beim nächsten Mal werde ich allerdings weniger Kürbismasse und etwas mehr Schokopudding machen (ich denke 75% Kürbis und 130% Schoko), das dürfte besser passen.

 

Advertisements