Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , ,

L1040062Die Idee kommt von http://ab-jetzt-vegan.de/ ein Schoko-Bananenkuchen mit Sesamkrokant, das sagt ja der Name des Kuchens 😉 Zubereitung ziemlich schnell und einfach, nur der Backpulver-Geschmack könnte etwas besser ausfallen…

Für ein Blech von etwa 30×30 cm

  • 380 Gramm Dinkelmehl (Type 1050)
  • 5 EL Kakaopulver
  • 100 Gramm Rohrohrzucker
  • etwas Vanillearoma
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 3 reife Bananen
  • 150 Gramm Margarine (vegan)
  • 250 ml Sojadrink
  • 1 TL Ahornsirup
  • 75 Gramm Sesam
  • etwas Vanillearoma
  • 40 Gramm Rohrohrzucker
  • 50 Gramm Margarine (vegan) (die letzten 5 Zutaten sind für das Sesamkrokant)
  1. Alle trockenen Zutaten des Teiges in eine Schüssel sieben.
  2. Die Bananen schälen und mit Sojadrink, Vanillearoma und und der Margarine pürieren.
  3. In einem Topf die Zutaten für die Glasur kurz aufkochen.
  4. Die nassen und trockenen Zutaten vermischen und auf das Backblech geben und glattziehen.
  5. Die Sesammasse obenauf geben und etwa 30 Minuten bei 200° C backen.

Das Rezept gibt ein Blech von 18×28 cm vor, der Kuchen wir da natürlich um einiges höher. Ich habe eine Fettwanne von etwa 30×30 cm, da könnte ich jetzt natürlich die Menge der Zutaten erhöhen, oder der Kuchen fällt halt nicht so fett aus.

Theoretisch würden da auch noch Schokostücke reinpassen, und beim nächsten Mal werde ich es mit Weinsteinbackpulver versuchen.

Advertisements